Rückblick – Swissness-Gesetzgebung: Hässliches Entlein oder stolzer Schwan?


Am 1. Januar 2017 trat die Swissness-Gesetzgebung in Kraft. Aufgrund der Aufbrauchfristen für Lebensmittel und Industrieprodukte gelangen die neuen Bestimmungen ab dem 1. Januar 2019 voll zum Tragen. Seit dem Inkrafttreten des Swissness-Pakets sind erste Gerichtsurteile ergangen, welche wichtige Fragen klären. Viele Punkte sind allerdings nach wie vor offen. Vor diesem Hintergrund wurde an der MLL-Swissness-Veranstaltung vom 7. März 2019 eine erste Bilanz gezogen und in die Zukunft geschaut. 

Der Anlass fand am 7. März 2019 im Moods am Schiffbauplatz in Zürich statt und vermittelte einen umfassenden Überblick über den Stand der Umsetzung des Swissness-Pakets. Die verschiedenen Referenten orientierten über die neusten Entscheidungen und Entwicklungen aus diesem Bereich. Die zahlreiche Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Branchen nutzten die Gelegenheit für einen regen Erfahrungsaustausch, sowie zur Pflege von Beziehungen und Netzwerken.

Um einen freien und offenen Austausch über die aktuellen Fragestellungen und Lösungsansätze zu ermöglichen, wurde den Referenten zugesichert, dass ihre Präsentationen nur den Gästen und zu internem Gebrauch zur Verfügung gestellt werden. Nachfolgend finden Sie jedoch die Präsentationen der Referenten aus unserer Kanzlei.

Programm:

Swissness Gesetzgebung – vertane Chance?
Dr. Stephan Feige, Partner und Geschäftsführer, htp St.Gallen, Managementberatung AG

Die Rechtsdurchsetzung von Swissness im In- und Ausland durch das IGE
David Stärkle, MLaw, Rechtsanwalt, LL.M., Abteilung Allgemeines Recht, Design und Rechtsdurchsetzung beim IGE

Die Lozärner Bier-Entscheidung des Bundesgerichts – Regionale Herkunftsangaben und Swissness im Lebensmittelrecht
Dr. Simon Holzer, Partner, Meyerlustenberger Lachenal

Die Swissness-Gesetzgebung in der Kosmetikbranche
Thomas Früh, CEO, Helvecos AG

Branchenlisten, negativ oder positiv?
Dr. Birgit Weil, LL.M., Senior Associate, Meyerlustenberger Lachenal

Swissness | Erfahrungen aus der Uhrenindustrie
Anisia Reinhard, Head of Legal, Bucherer 

Wir bedanken uns bei allen Referenten und Gästen für ihren Beitrag zu unserem Anlass!