Dopingvergehen

Weitere News | Art. 28 ZGB

Oberlandesgericht Düsseldorf: Bildnis des deutschen Berufsgolfers Martin Kaymer geschützt

In seinem Berufungsurteil vom 23. Juli 2013 hat das Oberlandesgericht Düsseldorf die Klage eines deutschen Berufsgolfers geschützt, womit sich dieser gegen die (ohne seine Erlaubnis erfolgte) Verbreitung des Bildnisses seines Kopfes mit Golfkappe in Form von Gemälden im Pop-Art-Stil zur Wehr gesetzt hat. Es hat die beiden Einwendungen des „Künstlers“ verworfen, wonach sowohl Bildnisse, die „einem…

BGer: Blog-Hoster sind mitverantwortlich für persönlichkeitsverletzende Blogbeiträge

Wer Dritten auf seiner Website einen Bereich zum Betrieb eines Blogs zur Verfügung stellt, ist für persönlichkeitsverletzende Blogbeiträge mitverantwortlich und kann deshalb auf Beseitigung von Beiträgen eingeklagt werden. Dies hat das Schweizer Bundesgericht kürzlich erstmals entschieden. Da in der Schweiz anders als in der EU keine gesetzlichen Haftungsprivilegien für Internet-Service-Provider …

Bundesgericht zu Google Street View: 1%-Fehlerquote bei Anonymisierung der Bilder ist zulässig

Das Schweizer Bundesgericht hat in einem Urteil vom 31. Mai 2012 definitiv über die datenschutzrechtliche Zulässigkeit von Google Street View entschieden. Darin wird der Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts, in dem Google weitreichende Auflagen auferlegt wurden, grösstenteils bestätigt. Trotz der Verletzung der Persönlichkeitsrechte der Betroffenen gelangt das Bundesgericht im Rahmen einer Int…

Medien und Datenschutz: Aktualisierungs- und Berichtigungspflicht bei Medienarchiven

Das Amtsgericht Luzern-Land hat entschieden, dass Betreiber von Medienarchiven verpflichtet sind, unrichtige Personendaten oder Personendaten, die zwar richtig sind, aber ein falsches Gesamtbild vermitteln, zu aktualisieren bzw. mit einem Berichtigungsvermerk zu ergänzen. Durch einen solchen Vermerk könne eine aus dem falschen Gesamtbild resultierende Persönlichkeitsverletzung behoben werden. Die…

Kann Google für persönlichkeitsverletzende «autocomplete»-Suchvorschläge belangt werden?

In kürzlich ergangenen Urteilen eines französischen und eines italienischen Gerichts wurde die Verantwortlichkeit von Google für persönlichkeitsverletzende Suchvorschläge (sog. «Autocomplete»-Funktion) bejaht. In beiden Entscheiden wurde Google dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die beanstandeten Suchvorschläge bei der Eingabe der Namen der Kläger nicht mehr erscheinen. Im Verfahren in Ital…


meistgelesen


Highlights

MLL Legal

MLL Legal ist eine der führenden Anwaltskanzleien in der Schweiz mit Büros in Zürich, Genf, Zug, Lausanne, London und Madrid. Wir beraten unsere Klienten in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts und zeichnen uns insbesondere durch unsere erstklassige Branchenexpertise in technisch-innovativen Spezialgebieten, aber auch in regulierten Branchen aus.

MLL Legal

Newsletter

MLL-News 03/22 mit Beiträgen zum Digital Markets Act, Digital Services Act, PBV-Revision, Abmahnungen zu Google Fonts, Inbox-Adverting und vieles mehr.

Zugang MLL-News 03/22

Jetzt anmelden!

Unsere Geschichte

MLL Legal ist eine führende Schweizer Anwaltskanzlei, deren Geschichte bis ins Jahr 1885 zurückreicht. Die Kanzlei ist sowohl organisch als auch durch strategische Fusionen gewachsen, von denen die Jüngste am 1. Juli 2021 zwischen Meyerlustenberger Lachenal und FRORIEP vollzogen wurde.

Durch diesen Zusammenschluss hat sich MLL Legal zu einer der grössten Wirtschaftskanzleien der Schweiz mit über 150 Anwältinnen und Anwälten in vier Büros in der Schweiz entwickelt. Auch zwei Büros im Ausland, in London und Madrid, bieten Anlaufstellen vor Ort für Klientinnen und Klienten, die Beratung im Schweizer Wirtschaftsrecht suchen.

Die Kanzlei verfügt heutzutage über ein starkes internationales Profil und ein langjährig aufgebautes globales Netzwerk. MLL Legal vereint anerkannte Führungsqualitäten und Fachwissen in allen Bereichen des Schweizer und internationalen Wirtschaftsrechts.

Über uns

Publikationen

Hier geht’s zu unseren neuesten Publikationen

COVID-19

Lesen Sie alle unsere rechtlichen Updates zu den Auswirkungen von COVID-19 für Unternehmen.

COVID-19 Information

Offene Stellen

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung?

Unsere talentierten und ambitionierten Teams sind von einer gemeinsamen Vision motiviert, erfolgreich zu sein. Wir schätzen eine offene und unkomplizierte Kommunikation über alle Ebenen der Organisation hinweg in einem unterstützenden Arbeitsumfeld.

Offene Stellen

Real Estate Legal Update

Hier gehts zum Real Estate Legal Update 01/24. Unser Real Estate Team hat wiederum Artikel in verschiedenen Gebieten verfasst, so dass hoffentlich für alle etwas Interessantes dabei ist. Wir wünschen viel Spass bei der Lektüre.

Registrieren Sie sich hier, um unser 2 x jährlich erscheinendes Real Estate Legal Update zu erhalten.

Unser Team

Unsere über 150 Anwältinnen und Anwälte unterstützen Sie dabei, den regulatorischen und technologischen Anforderungen im modernen globalen Wirtschaftsleben erfolgreich zu begegnen und ihre wirtschaftlichen Chancen zu nutzen.

Unser Team

Revision DSG

Auf unserer Themenseite rund um die Revision des Schweizerischen Datenschutzgesetzes finden Sie regelmässig aktualisierte und umfassende Informationen und Hilfsmittel. Es ist uns ein Anliegen, Sie bei der Implementierung der neuen Vorgaben zu unterstützen.

Revision DSG Themenseite

MLL Legal on Social Media

Folgen Sie uns auf LinkedIn.