Vermögensverwalter und Trustees nach FIDLEG und FINIG


Ihr Kontakt

Am 1. Januar 2020 sind das Finanzinstitutsgesetz („FINIG“) und das Finanzdienstleistungsgesetz („FIDLEG“), zusammen mit diversen Ausführungsverordnungen, in Kraft getreten. Die neue Gesetzgebung verändert das bisherige Finanzmarktrecht, insbesondere für unabhängige Vermögensverwalter und Trustees, grundlegend.

Während das FINIG die Bewilligungsregeln für bestimmte Finanzinstitute vereinheitlicht, enthält das FIDLEG im Wesentlichen Verhaltensregeln, welche Finanzdienstleister gegenüber ihren Kunden einzuhalten haben.

Vermögensverwalter und Trustees haben künftig eine Vielzahl aufsichtsrechtlicher Bestimmungen einzuhalten. Dabei stellt das Finanzinstitutsgesetz differenzierte Übergangsbestimmungen für die Bewilligung von neu einer Aufsicht unterstellten Vermögensverwalter und Trustees vor. Soweit diese ihre Tätigkeit vor dem 31. Dezember 2019 aufgenommen haben, hatten sie sich bei der FINMA bis am 30. Juni 2020 zu melden. Bis spätestens am 31. Dezember 2022 müssen sie den Anforderungen der neuen Gesetzgebung genügen und ein Bewilligungsgesuch eingereicht haben.

Vermögensverwalter und Trustees, die ihre Tätigkeit zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2020 aufgenommen haben bzw. aufnehmen werden, müssen sich unverzüglich bei der FINMA melden und ab Aufnahme ihrer Tätigkeit die Bewilligungsvoraussetzungen – mit  Ausnahme des Nachweises, dass sie von einer Aufsichtsorganisation beaufsichtigt werden – erfüllen. Spätestens ein Jahr, nachdem die FINMA eine Aufsichtsorganisation bewilligt hat, haben sie sich einer solchen anzuschliessen und ein Bewilligungsgesuch zu stellen.  Bis zum Entscheid über die Bewilligung können sie ihre Tätigkeit ausüben, sofern sie einer Selbstregulierungsorganisation  angeschlossen sind und durch diese in Bezug auf die Einhaltung der entsprechenden Pflichten beaufsichtigt werden.

Für die meisten FIDLEG-Pflichten ist eine Übergangsfrist von zwei Jahren vorgesehen, so beispielsweise betreffend die Kundensegmentierung und die anwendbaren Verhaltensregeln. Während des vom Finanzdienstleister gewählten Zeitraums, in der Folge aber längstens während weiterer zwei Jahre, sind die altrechtlichen oder von Selbstregulierungsorganisationen aufgestellten Verhaltenspflichten einzuhalten.

Unverzüglich, d.h. seit dem 1. Januar 2020, unterstehen Finanzdienstleister der Pflicht zur Herausgabe von Dokumenten. Auf Anfrage hat der Finanzdienstleister dem Kunden innert 30 Tagen kostenlos eine Kopie des Dossiers sowie sämtlicher weiterer im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit dem Kunden erstellten Dokumente zuzustellen.

Nachfolgend wird gezeigt, wer als Vermögensverwalter oder Trustee eine Bewilligung braucht und welche Pflichten sich hieraus ergeben.

Artikel EXPERT FOCUS, 08/2020, Oliver Arter, Laura Tscherrig


Artikel teilen



Highlights

MLL Meyerlustenberger Lachenal Froriep

MLL is a leading law firm in Switzerland with offices in Zurich, Geneva, Zug , Lausanne, London and Madrid. We specialise in representing and advising clients at the intersection of high tech, IP rich and regulated industries.

MLL ist eine der führende Anwaltskanzleien in der Schweiz mit Büros in Zürich, Genf, Zug , Lausanne, London und Madrid. Wir sind auf die Vertretung und Beratung von Mandanten an der Schnittstelle von High-Tech-, IP-reichen und regulierten Industrien spezialisiert.

MLL est une étude d’avocats de premier plan en Suisse avec des bureaux à Zurich, Genève, Zoug, Lausanne, Londres et Madrid. Nous sommes spécialisés dans la représentation et le conseil de clients à l’intersection des industries de haute technologie, riches en propriété intellectuelle et réglementées.

MLL Meyerlustenberger Lachenal Froriep>>

COVID-19

Read all our legal updates on the impact of COVID-19 for businesses.

Lesen Sie alle unsere rechtlichen Updates zu den Auswirkungen von COVID-19 für Unternehmen.

Lisez toutes nos mises à jour juridiques sur l’impact de COVID-19 pour les entreprises.

COVID-19 Information

Newsletter

MLL-News 02/21 mit Beiträgen zu Standardvertragsklauseln, Geoblocking, XBorder u.v.m.!

Zugang MLL-News 02/21

Jetzt anmelden!

Events

Jetzt anmelden! XBorder21 am 25. August 2021 – Trends im nationalen und internationalen E-Commerce

Die jährliche Veranstaltungsreihe XBorder21 findet am 25. August 2021 statt, dieses Jahr wieder als Präsenzveranstaltung im Moods, Schiffbau Zürich. Wir freuen uns sehr darauf, unseren Gästen wieder eine spannende physische Veranstaltung mit einem vielseitigen Tagungsprogramm und Gelegenheiten zum persönlichen Networken bieten zu können. Wie gewohnt bieten wir Ihnen ein umfassendes Programm zu allen rechtlichen Aspekten des nationalen und internationalen Online-Handels. Dabei werden wir den Tag in eine Reihe von thematisch fokussierten Vortragsblöcken aufteilen. Für jeden dieser Blöcke können Sie sich auf den gewohnten Mix von Inputs aus der Praxis und rechtlichen Tipps aus unserer Beratungspraxis freuen. Gleichzeitig erhalten Sie ausführlich Gelegenheit, den jeweiligen Experten live Fragen zu stellen.

Mehr erfahren!

Publications

Click here for our latest publications

Hier geht’s zu unseren neuesten Publikationen

Cliquez ici pour nos dernières publications