Vom LIBOR zum SARON


Ihr Kontakt


Infolge des Reputationsskandals von 2011, der die Zuverlässigkeit des London Interbank Offered Rate (LIBOR) wesentlich in Frage gestellt hat, wird dieser am 31. Dezember 2021 abgeschafft.

Da es sich beim LIBOR derzeit um den wichtigsten Referenzzinssatz der Welt handelt, dürfte dessen Abschaffung beträchtliche Auswirkungen auf Millionen von Finanzierungsverträgen haben, darunter eine grosse Anzahl von im Immobiliensektor gewährten Hypotheken. Daraus resultiert die Notwendigkeit, den LIBOR durch einen anderen Zinssatz zu ersetzen, der als Referenz für die Zinsberechnung verwendet werden kann, oder aber alternativ von Anfang an einen festen Zinssatz zu vereinbaren.

Jede Währung sollte sodann ihren eigenen alternativen Referenzzins entwickeln (z.B. €STR für den Euro, SOFR für den US-Dollar, SONIA für das Pfund Sterling). Für den Schweizer Franken soll der Swiss Average Rate Overnight (SARON) den LIBOR ersetzen.

Die Umstellung von LIBOR CHF auf SARON dürfte jedoch nicht automatisch erfolgen, weshalb es notwendig ist, jeden betroffenen Vertrag einzeln zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen.

In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass die alternativen Referenzzinssätze, wie auch immer sie aussehen mögen, notwendigerweise auf anderen Daten beruhen werden als denjenigen, auf deren Grundlage der LIBOR derzeit berechnet wird. Denn die Abschaffung dieses Zinssatzes dient gerade dazu, die Mängel in seinen Berechnungsmethoden zu beheben, da diese leicht manipuliert werden können, wie der Skandal von 2011 gezeigt hat.

Im Gegensatz zum LIBOR, der auf Bankberichten beruht, wird der SARON also täglich auf der Grundlage der tatsächlichen Transaktionen und der realen Preise auf dem Schweizer Währungsmarkt berechnet. Es ist daher zu erwarten, dass sich die verschiedenen alternativen Referenzzinssätze unterschiedlich entwickeln werden.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es wichtig, sich rasch auf den Übergang vorzubereiten, indem die notwendigen Anpassungen vorgenommen werden, insbesondere im Hinblick auf die Laufzeit der Verträge, die derzeit dem LIBOR unterliegen und über den 31. Dezember 2021 hinaus fortbestehen werden.

Die Banken werden voraussichtlich versucht sein, bestehende Kredite in Festzinskredite umzuwandeln. Bevor jedoch diesbezügliche Vertragsänderungen akzeptiert werden, ist es ratsam, die Bedingungen eines SARON-Darlehens zu prüfen, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Dieser News-Beitrag wurde von Laure-Lye Pillonel verfasst.


Artikel teilen



Highlights

MLL Meyerlustenberger Lachenal Froriep

MLL is a leading law firm in Switzerland with offices in Zurich, Geneva, Zug , Lausanne, London and Madrid. We specialise in representing and advising clients at the intersection of high tech, IP rich and regulated industries.

MLL ist eine der führende Anwaltskanzleien in der Schweiz mit Büros in Zürich, Genf, Zug , Lausanne, London und Madrid. Wir sind auf die Vertretung und Beratung von Mandanten an der Schnittstelle von High-Tech-, IP-reichen und regulierten Industrien spezialisiert.

MLL est une étude d’avocats de premier plan en Suisse avec des bureaux à Zurich, Genève, Zoug, Lausanne, Londres et Madrid. Nous sommes spécialisés dans la représentation et le conseil de clients à l’intersection des industries de haute technologie, riches en propriété intellectuelle et réglementées.

MLL Meyerlustenberger Lachenal Froriep>>

COVID-19

Read all our legal updates on the impact of COVID-19 for businesses.

Lesen Sie alle unsere rechtlichen Updates zu den Auswirkungen von COVID-19 für Unternehmen.

Lisez toutes nos mises à jour juridiques sur l’impact de COVID-19 pour les entreprises.

COVID-19 Information

Newsletter

MLL-News 02/21 mit Beiträgen zu Standardvertragsklauseln, Geoblocking, XBorder u.v.m.!

Zugang MLL-News 02/21

Jetzt anmelden!

Events

Jetzt anmelden! XBorder21 am 25. August 2021 – Trends im nationalen und internationalen E-Commerce

Die jährliche Veranstaltungsreihe XBorder21 findet am 25. August 2021 statt, dieses Jahr wieder als Präsenzveranstaltung im Moods, Schiffbau Zürich. Wir freuen uns sehr darauf, unseren Gästen wieder eine spannende physische Veranstaltung mit einem vielseitigen Tagungsprogramm und Gelegenheiten zum persönlichen Networken bieten zu können. Wie gewohnt bieten wir Ihnen ein umfassendes Programm zu allen rechtlichen Aspekten des nationalen und internationalen Online-Handels. Dabei werden wir den Tag in eine Reihe von thematisch fokussierten Vortragsblöcken aufteilen. Für jeden dieser Blöcke können Sie sich auf den gewohnten Mix von Inputs aus der Praxis und rechtlichen Tipps aus unserer Beratungspraxis freuen. Gleichzeitig erhalten Sie ausführlich Gelegenheit, den jeweiligen Experten live Fragen zu stellen.

Mehr erfahren!

Publications

Click here for our latest publications

Hier geht’s zu unseren neuesten Publikationen

Cliquez ici pour nos dernières publications